28. Januar 2013

Ein Winterabend mit Freunden und lauter INPUT!

Mhm....ich bin mir immer noch nicht schlüssig, was ich in Zukunft mit dem Blog anfangen soll....jetzt gerade finde ich ihn total praktisch, denn ich habe die 9. Mail mit der Frage nach einem Rezept von Samstag Abend erhalten und ich schaffe es gar nicht, euch allen zu antworten.

Also mal schnell auf diesem Wege:


Es gab mein Lieblingsbrot - das backe ich seit Jahren immer wieder - und wer mich kennt, der weiß, dass das Backen grundsätzlich eher nicht zu meinen Leidenschaften gehört...

Dazu gab es die legendäre Tomatenbutter.

Der Gruß aus der Küche waren ein Türmchen von der Tomate und eins von der Roten Beete.


Dazu sehr, sehr köstliche Parmesankekse - wieder BACKEN...da hatte mein Mann Mitleid und hat den Part mit Lilli übernommen. 
Wobei ich die Beiden - Lilli gerade noch davon abhalten konnte aus dem Teig Igel, Frösche und Katzen auszustechen.....wir haben uns dann (pädagogisch wieder mal sehr wertvoll) auf Buchstaben geeinigt.
Schwierig wurde es dann aber nochmal, dem Kind zu erklären, dass DIESE Kekse nicht mit Zuckerguss, Glitzerstaub und Liebesperlen verziert werden..... nein - auch keinen Schokoguss bekommen - sie fand das total hässlich nicht so toll....

Als Vorspeise gab es - auch ein uraltes aber einfach gutes Gericht: Mango mit Seranoschinken. Das Dressing ist echt der Hit!

Kein Fitzelchen blieb übrig...


Als Hauptgang gab es ein Burgunder-Ragout aus dem Thermomix. Müsst ihr mal googeln...

Dazu dann ein frei improvisiertes Gratin.

Den Abschluß bildete ein Orangen - Schokoladen - Tiramisu. Sowas zum Herzerwärmen an einem knackig kalten Wintertag...








Das Lieblingsbrot geht so:

250 ml  lauwarmes Wasser
10   g    frische Hefe oder 1 Trockenhefe
1     TL  Salz

verühren und 15 Minuten stehen lassen.

400 g    Mehl dazugeben und alles mit den
            Händen gut vermengen.
100 ml  bestes Olivenöl dazugießen und
            so lange kneten, bis der Teig schön
            glänzt.

3 Stunden gehen lassen. Nochmals durchkneten und 2 Brote formen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech weitere 30 Minuten gehen lassen.

220 Grad – 30 Minuten.




Die legendäre Tomatenbutter findet ihr hier:




Die Türmchen sind einfach frei nach Schnauze...einmal Tomate & Mozarella mit Basilikumblättchen, richtig guten Balsamico und feinstem Olivenöl.
Das andere Türmchen besteht aus Roter Beete, Brioche, Ziegenkäse, Kräutersalz und weißem Pfeffer...etwas so: 




Die Vorspeise Mango mit Seranoschinken wird IMMER von allen Gästen geliebt und ist so simpel wie gut!
 
1 Mango schälen und in Scheiben schneiden, auf einem Teller anrichten

Seranoschinken in dünnen Scheiben tuffig darauf legen

Dressing:
·      Feinstes Olivenöl (4 TL)
·      Honig (1 TL)
·      Streifen der Limettenschale
·      Saft 1/2 Limette
·      Ingwer (ca. 3 cm Stück) klitzeklein gewürfelt
·      1 Knoblauchzehe klitzeklein gewürfelt
·      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Mit Zitronenmelisse dekorieren.

TIP: Das Dressing am Besten am Vorabend machen - es muss einige Stunden durchziehen.



Das Gratin ist einfach mal so entstanden: rohe Kartoffeln, roher Knollensellerie, Apfelscheiben....alles schichten und immer mit Fleur de sel und weißem Pfeffer und einem Hauch von Muskat würzen.
Dann etwas Sahne übergießen und bei 200 Grad 30 Minuten verschlossen und 10 Minuten ohne Abdeckung garen.
Ich finde es im Winter auch toll zu Wildgerichten.


Das Dessert Orangen - Schokoladen - Tiramisu ist ebenfalls einfach und gelingsicher....und ihr MÜSST es am Vorabend machen ...so ist der Tag an dem die Gäste kommen doch recht entspannt.
 
250 g    Schlagsahne
150 g    Schokolade, bitter - ruhig 70 oder 80 %ige
250 g    Mascarpone
500 g    Magerquark
4     EL  Grappa
4     EL  Limettensaft
200 g    Löffelbiskuits
3           Apfelsinen
2     EL  Kakaopulver


Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und Schokolade darin schmelzen.
10 Minuten abkühlen lassen.

Mascarpone und Quark verrühren. Schokosahne unterrühren.

Grappa und Limettensaft verrühren.

Hälfte der Biskuits auf den Boden einer Form geben.
Mit der Hälfte der Grappamischung beträufeln.
Die Hälfte der Schokocreme darauf verteilen.
Alle Apfelsinenfilets darauf geben.
Jetzt wieder Löffelbiskuits, Grappamischung und dann die restliche Schokocreme.
Abdecken und 4 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren mit dem Kakao bestäuben.


So....dann wünsche ich euch allen GUTES GELINGEN....es ist immer gut, den Wein schon beim Kochen zu probieren und dabei das Rilke Projekt zu hören :o))

Wir haben den Abend genossen, denn unabhängig von dem Essen und den Getränken hatten wir bis in die Puppen Spaß, haben so viel gelacht und die beiden Pärchen, die sich bisher eigentlich nicht kannten, haben super zusammen gepasst.

Wir haben an dem Abend noch schnell eine Golf - Reise zum ältesten Golfplatz von Belgien - in  Knokke -  geplant ...und der INPUT für mich bestand aus dem Willen, jetzt endlich mal das Golfen ERNSTHAFT anzugehen.

Nun soll bitte der Frühling kommen, damit ich auch loslegen kann!

Eure maria & lilli