17. Juni 2013

Very unstylish aber glücklich!

Wir haben unseren SONNTAG ja immer Montags und uns endlich angewöhnt, den Tag auch wirklich zu genießen und nicht vom Zahnarzt zum Steuerberater zum Supermarkt usw. zu hetzen.

Im Wechsel steht dann immer an: Garten, Münster oder Wildwald.

Im Winter auch schon mal Düsseldorf oder Tierpark oder Couch......

Heute war es der Wildwald Vosswinkel und es war -  wie immer - herrlich!

Montags sind dort so gut wie nie Menschen unterwegs sondern nur viele Tiere, der wunderbare Geruch vom Wald und das Gefühl, sich einfach so treiben lassen zu können, tiefe Atemzüge zu nehmen und sich und uns ganz nah zu sein.

Wir haben endlich mal wieder die Kamera dabei gehabt und lassen euch jetzt kurzentschlossen an dem Tag ein wenig teilhaben.

Ohne Schleifenbändchen um die Radieschen, ohne Picknickdecke passend zur Wandersocke und ohne Tafelsilber vom Flohmarkt ;o))

Einfach mal so....ja das geht auch und sogar SEHR, SEHR gut ;o))


Morgen gibt es dann die nächste "Party":  Hüttengaudi auf dem Golfplatz - wie in jedem Jahr macht unsere Anja Rossa ein Motto - Turnier für die Damen und morgen geht es dann mit 40 Damen heiß her....


maria & lilli

























5. Juni 2013

In den Kochtopf geschaut....

Wollt ihr?


Am Sonntag habe ich endlich einmal wieder Gäste bekocht - vor 2 Jahren hatte ich 46 x Gäste ....an den Rekord kann ich so gar nicht mehr heran reichen.....aber zum Glück wissen ja all unsere Freunde, dass es von April bis November wirklich schwierig ist, mit uns etwas gemeinsam zu machen.
Es sein denn, IHR ladet uns ein und schmeißt den Grill an  :o))

Das ist ein kleines SORRY an 
Nina & Natalie & Christiane & Alex & Christine & Evy & Silke & Pia & Verena & Conny & Sandra & Andrea.......


Wenn ihr 4 Stunden Zeit habt, dann könnt ihr folgendes Menü kochen:

Ich habe 5 Stunden gebraucht und ALLES zusammen mit Lilli gemacht. Dabei war ich prallvoll mit 
Mutterglück, denn beim Schnippeln und Rühren und Kochen und Backen habe ich erstmal wieder gemerkt, wie groß mein kleines Mädchen doch geworden ist!

Es war ein so unendlich schöner Tag und wenn das Essen dann so köstlich als Ergebnis ist, was will man mehr????


Der Gruß aus der Küche:
Salat von 3erlei Tomaten (rot, gelb, schwarz)
Minigugelhupf vom weißen Spargel
Salat vom grünen Spargel mit Ruccola & Parmesan


Die Vorspeise:

Minz - Erbsensuppe aus dem TM  ( davon waren alle hin und weg - Aufwand: 20 Minuten)


Das Hauptgericht:

Thai - Ragout mit Spargel


Die Nachspeisen - Komposition von Beeren:

Heidelbeerküchlein
Praline von der Himbeere
Erdbeeren mit Vanille-Champagner-Creme


Der Oberknaller und in Zukunft immer dabei:

Das Apfel-Ziegenkäse-Walnusbrot


Seht ihr, wie es schmeckt? :o))

Eure maria & lilli.......die das Sommerwetter EXTREM genießen!








Ergänzung:

Da ich mich vor Mails kaum retten konnte und ihr tatsächlich wild entschlossen seid, das ein oder andere Gericht nach zu kochen, hier nun die versprochenen Rezepte/ Links:


Tomatensalat von 3erlei Tomaten:
Minitomaten in GELB & SCHWARZ & ROT
Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und schwarzer Pfeffer (ich kaufe Pfeffer immer als ganzes Korn in schwarz und weiß bei Manufactum), Schafskäse und Lauchzwiebeln


Spargelsalat:
Ruccola, kurz gebratener grüner Spargel, Basamicoessig, Zitronenöl, brauner Zucker, weißer Pfeffer,  Parmesanspäne und eine fette Himbeere 

Minigugelhupf:
100 g gegarter weißer Spargel mit dem Passierstab gemixt

Teig aus:
30 g Butter
1 Ei
120 g Weizenmehl
1 TL Salz
1 TL Zitronensaft
60 g Philadelphia
60 g geriebener Emmentaler
etwas Buttermich (ca. 70 ml)
Petersilie fein gerupft

Alles mischen und in die mit Sonnenblumenöl ausgepinselten Minigugelformen füllen.
z.B. hier:  http://www.amazon.de/Feine-Gugl-Set-Backideen-Kuchen-Silikonform/dp/3517088242/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1370978001&sr=8-2&keywords=minigugelhupfformen+silikon

Bei 200 Grad ca 20 Minuten backen und auskühlen lassen.

Bei dem Gruß aus der Küche kommt es einfach darauf an, dass ihr minikleine feine weiße Förmchen sammelt und mit allen möglichen Dingen füllt. Das können 3 kalte Sommersuppen sein, oder 3 fischige Vorspeisen, eine gebackene Dattel im Speckmantel eignet sich genauso, wie ein Tomaten Mozarella Spieß.....es ist immer ein schönes Häppchen zum Champager zu Beginn des Essens, jeder Gast ist sofort beschäftigt und immer begeistert. Gerne mache ich auch Minipastetchen mit Blutwurst und Äpfeln - da ist dann nicht jeder so begeistert und wir dürfen dann die Reste von Nachbars Teller auch noch essen :o))


Die Erbsensuppe:
http://www.rezeptwelt.de/rezepte/die-frische-erbsensuppe-alla-jamie-oliver/210799

Geht aber bestimmt auch ohne den TM. Die Suppe wird bei uns BASIC denn sie ist wirklich köstlich.
Ich habe die Schafskäse Variante ersetzt durch den Spieß mit dem Seransoschinken.
Die originale Variante werde ich aber auch schleunigst ausprobieren.


Das Thai Ragout:
1,5 kg Spargel weiß
2 Knoblauchzehen
6 mittlere Möhren                        
2 EL Olivenöl, Wasser
250 g Fischfond
1 Würfel Hummerpaste
1 TL Currypaste, rot
Pfeffer, Salz, wenig Estragon
250 g Sahne
4  Lauchzwiebeln
1  Paket Scampis

Zubereitung:
Den Spargel schälen, dritteln und bissfest garen.  Mit Zitronensaft, Butter, Puderzucker und Salz und Wasser.

Den Knoblauch in Scheiben und die Möhren in Scheiben in dem Öl anbraten. Mit Wasser und Fischfond ablöschen und schmoren lassen.
Mit Currypaste, Hummerpaste, Gewürzen, Sahne und Wasser sämig einkochen.
Den Spargel, die Lauchzwiebeln und die getauten Scampis zufügen und 5 Minuten nachgaren.
Die Currypaste entwickelt erst nach ein paar Minuten ihre feine Schärfe - es darf nur pikant aber nicht zu scharf werden!
Dazu Rigatone Nudeln.


Die Praline von der Himbeere:
150 g Haferkekse
80 g Himbeeren TK - unaufgetaut
40 g Butter
120 g Mascarpone
1 Vanillezucker, Bourbon
ein 1/4 Tütchen Kokosraspeln zum Wälzen

Zubereitung: Kekse im Gefrierbeutel (ich mache das ja alles mit dem TM) fein zerkrümmeln. Gefrorene Himbeeren im Mixer fein pürrieren. Butter, Mascarpone und den Vanillezucker untermischen. Alles gut verkneten und nochmal 30 Minuten kühl stellen. Dann KLEINE Pralinen formen und in einem tiefen Teller in den Kokosspänen wälzen und wieder kühl stellen.

Der Muffin von der Heidelbeere:
Da habe ich frei nach Schiller einen normalen Basicteig (mache ich immer nach Gefühl) mit 
den Heidelbeeren verfeinert und noch etwas Limoncello dazu gegeben.
Ich hasse es zu backen....leider immer noch!


Das Schichtdessert mit den Erdbeeren:
Mascarpone mit einem guten Schluck Champager und einem guten Schluck Sahne verrühren.
Dazu Vanillezucker. Schichten und fertig.


Das Brot:
Kauft euch die Förmchen samt Buch: Da sind fast alle Rezepte empfehlenswert und wirklich easy zu backen. Das sieht soooo schön aus zum Grillen, zur Kinderparty, zum feinen Essen!

 http://www.amazon.de/Mini-Brote-Br%C3%B6tchen-Set-Roggenbrot-Laugengeb%C3%A4ck-Brotaufstrichen/dp/3517087866/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1370977693&sr=1-1&keywords=mini+brote+und+br%C3%B6tchen


Und nun viel Spaß beim Zaubern!


maria & lilli