30. September 2013

Leselust!

Was mich WIRKLICH glücklich macht....zumindest, was Konsumgüter angeht ;))) sind

1. Bücher

UND

2. Nagelacke, die schnell trocknen!

Mitten in München zog mich mein Mann an sich, lachte und sagte :

" Willst du Schuhe oder Bücher? "

Er kannte die Antwort .... Daher lachte er auch schon im Vorfeld bei der Frage!

" Okay - dann gehe ich mit Lilli in die Kinderbuchabteilung und wir treffen uns in 1 Stunde an der Kasse!"

60 Minuten beim Hugendubel sind eigentlich NICHTS aber ich war trotzdem überglücklich wieder einmal ohne SPRECHEN und so ganz in meinem RHYTHMUS diese 60 Minuten einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen.

Die Ausbeute könnte sich sehen lassen.....allerdings war es eine ordentliche Schlepperei! Aber ein Paket von Amazon zu bekommen ist nur ein Bruchteil so erhebend!

 

1. Vegan genial von Josita Hartanto

2. Täglich vegetarisch von Hugh Fearnley Whittingstall


Beide Bücher sind sehr, sehr ansprechend und PRAKTIKABEL aufgemacht. Nicht dass wir Vegetarier sind aber wir essen wenig Fleisch und dann am Liebsten BIO. Ich achte seit Wochen noch mehr auf unsere Ernährung, denn ganz ohne Weizen, ohne Milch und ohne Zucker geht es uns wirklich richtig gut. Wir haben uns natürlich mal einen Kaiserschmarren im Urlaub gegönnt aber mehr als 2 oder 3 Ausnahmen pro Woche waren es im Urlaub nicht.... Weil wir wirklich keinen Appetit darauf hatten! Lilli hatte IMMER von Milch Bauchweh und ich quoll danach immer förmlich auf. Jetzt trinken wir Dinkelmandelmilch oder auch gerne Hafermilch und die ist soooooo lecker und bekommt uns wirklich gut.
Zucker verlangen wir alle nicht, selbst Pfannkuchen schmecken mit Äpfeln auch ohne Süße lecker.


3. Der große Trip von Cheryl Strayed
Das Buch klingt perfekt nach Spannung, Abenteuer und Verrückstein.
Ich habe es noch nicht begonnen aber freue mich schon darauf.


4. Die große Volksverarsche von Hannes Jaenicke
Ich mag diesen Mann als Schauspieler sehr und fand den Titel sehr überraschend.
Frank hat es mittlerweile verschlungen und mir zu meinem Leidwesen schon die Hälfte vorgehalten vorgelesen....

5. Warum französische Kinder keine Nervensägen sind von Pamela Druckermann

Ich habe schon das Buch " Warum französische Frauen nicht dick werden" so geliebt!
Auch da bin ich gespannt.


6. Die Klaviatur des Todes von Michael Tsokos
Das habe ich erstmal zur Seite gelegt - im Moment bin ich etwas dünnhäutig und da kann ich SOWAS am Abend gar nicht lesen und tagsüber habe ich weniger als NULL Zeit.



7. Verrückt bleiben von Elsa Buschheuer....klang spannend - ich werde berichten!




8. Unverkäuflich von Bobby Dekeyser
Also DAS ist ja mal ein Buch!
Ich verleihe es gerade rundherum und bin hin und weg. Zum einen liebe ich die Innen - und Ausseneinrichtungm, weil es mein halbes Leben lang mein Beruf war, zum andern sitze ich jetzt ganz anders auf den Gartensesseln mit Leoprint bei meiner Freundin Conny:o))
Der Typ ist authentisch, ich mag so sehr seinen Fokus auf WERTE und...... er sieht richtig, richtig gut aus :o))


Dann kamen noch ein paar Bücher für Lilli dazu und einige Hörbücher.

Und nun freue ich mich auf den November..... denn ab dann habe ich

Z E I T !

Wir haben ein Haus, was vor allem in der kalten Jahreszeit wunderbar kuschelig ist und in allen Etagen zum Lesen verlockt.....


Ich habe auf meinem Kindle noch ganz viele ungelesene Bücher aber eher Krimis und Zeitvertreib.... es gibt so viele Bücher, die ich als richtiges BUCH besitzen muss......weil es mich glücklich macht, solch einen WERT in den Händen zu halten.

Ob ich irgendwann nochmal eine Bücherwand von mehreren Metern Breite und Raumhoch besitzen werde? In Nussbaum mit Edelstahl..... mein Traum!

Liebe Grüße von der Leseratte und dem kleinen Bücherwurm!

P.S. Ein großer Dank geht an alle, die mir bei facebook so herrliche Bücher vorgeschlagen haben!

Ich kann euch jetzt schon mal sehr die Krimis von Tana French empfehlen. Ich habe mit TOTENGLEICH im Urlaub begonnen und war sehr, sehr gefangen in der Story - vielen Dank Richard für deinen vorzüglichen Geschmack!















17. September 2013

Reisen bildet....

Manchmal zumindest.

Diese Reise hat einfach nur ENTSPANNT!

Wir sind Sonntags Mittags losgefahren, nachdem ich alle Golfer beim Dobrindt & Hülsbruch CUP gut auf die Runde gebracht habe.

Pünktlich um 20 Uhr saßen wir dann zum Abendessen im Tegernseer Bräustüberl.
Danach ging es mit einer gespannten Vorfreude in die Ferienwohnung.

Lilli's erster Satz nach Betreten der Wohnung: " Mama das ist der BURNER hier! "

Und da hatte sie absolut den richtigen Ton getroffen. Wir waren in dieser Sekunde  mit dem ganzen Herzen angekommen.

Keine Tischdecken, die man erst wegräumen musste. Keine Sofakisssen aus Kunstfell, keine abgelaufenen Gewürze und einen Rest Olivenöl....

Nein, das ist endlich mal - neben unserem Lieblingshaus in Frankreich - eine Bleibe,  wo man NICHT den ganzen Urlaub über in Gedanken neu einrichtet und die Handtuchfarbe nicht ertragen kann ......oder diese glänzenden  Polyesther - Badematten....grusel!

Der Ort besteht aus einer Kirche, einem richtig guten Gasthaus und eben diesem Haus von
Familie Garhammer.
Das kommt unserem Sinn nach Ruhe sehr entgegen!


Ansonsten alles wie immer...... Bayrische Küche die wir wirklich alle sehr lieben, das leckere Tegernseer Helle, Kaiserschmarrn bis zum Abwincken...
Wandern, am Fluss spielen, im herrlichen Garten liegen, ganz irre viel lesen....... Wir haben vor lauter Entspannung ganz viel von unserer KÖNNTENWIRAUCHMALMACHEN - Liste nicht geschafft!

Wir waren kein einziges Mal auf einem der umliegenden Golfplätze,  haben es diesmal nicht nach Salzburg geschafft ( stattdessen sind wir nach Innsbruck gefahren und fanden es furchtbar....), wir waren nur 1 x in München, sind nicht nach Bozen und Verona, haben nicht den Herrenchiemsee besucht......nicht, nicht, nicht.....

Der wichtigste Faktor für uns 3 war TREIBEN LASSSEN.

Und DAS kann man beim Wandern ganz herrlich, denn man hat so viel zu entdecken, Schmetterlinge zu fangen, Bäche zu stauen, Einkehren auf den unzähligen Almhütten.

In der ersten Woche hatten wir Besuch von Sandra & Sina und wir sind zum Gump'm aufgebrochen um ein Picknick zu machen. Das war sehr, sehr nett und der Abend klang beim Kaiserschmarrn gemütlich aus.

Traditionell besuchten uns dann auch Christine, Armin und Maximilian und wir sind zur Schwaigeralm gewandert, habe ewig in der Sonne dort gesessen, sind alle Mann auf dem Tegernsee Boot gefahren mit den Kindern als Kapitän und dann haben wir den Abend im Tegernseer Bräustüberl ausklingen lassen.

Jeder Tag war ohne Ausnahme herrlich!

Ich mutiere im Urlaub immer zur radikalen Schlampe  lässigen Chaotin und bin jedesmal aufs Neue erstaunt, warum ich im Urlaub so ganz anders drauf bin als daheim, wo ich NIEMALS das Haus mit ungemachten Betten verlassen würde :o))


Jetzt sind wir schon 2 Wochen wieder daheim und der Schulalltag hat uns fest im Griff.

Aber da Lilli ihrer Lehrerin am Samstag förmlich um den Hals fiel und laut kreischte
" FRAU OBERDORF" ..... diese meldete sich zum Golfturnier bei mir im Clubbüro an...dachte ich mir: Na das ist doch eine tolle Ebene für ein glückliches Kind, wenn die Lehrerin geliebt wird.

Und nachdem ich gestern Abend zum 1. Eltenrpsrechtag war und sehr begeistert war, mit wie viel Selbstbewussstein, klaren Vorstellungen, Flexibilität und Kreativität dort mein Kind betreut wird, bin ich auch beruhigt.

Alles wird sich finden...............


Wir wünschen euch eine wunderschöne Woche!!!

maria & lilli

























5. September 2013

i - Dötzchen

Ich mache heute nicht viele Worte.....die Bilder sind fröhlich genug!

Es war spannend, aufregend und lustig!

Ich habe so manche Träne geweint und war richtig stolz..... denn Lilli ging nie gerne in den Kindergarten außer die letzten 5 Monate ....uah!

Daher hat sie auf die in den letzten Wochen millionenfach gestellte Frage : UND - FREUST DU DICH AUF DIE SCHULE ? stets geantwortet: ICH HASSE SCHULE.

Das dazu.

Trotzdem ist sie heute nach 3 maliger Nachfrage, ob ich denn WIRKLICH nicht mit in ihre Klasse kommen wollte, losmarschiert.....und hat als einziges von 66 i - Dötzchen zur Mami gewunken.
3 x umgedreht und gewunken.... da war mir das Herz recht schwer.

Morgen geht es dann FRÜH aus dem Bett - Lillis Wecker wird das erste Mal in ihrem kurzen Leben klingeln, dann geht es ab zum Bus und direkt dann Schule bis 16 Uhr.

Wenn der Tag morgen klappt, dann klappt der Rest des Lebens auch :o))

Allerliebste Grüße an EUCH....

maria & das schulkind