30. Dezember 2013

Kopfputz!

Ich ärger mich den ganzen Herbst, dass Mützen mit Echtfellbommeln SOWAS von teuer sind!

Also Wolle gekauft - Fellbommel ebenfalls - Stricknadeln raus und los geht´s.....

Die Bommel ( von Lana Grossa - und NUR DIE!) sind super, denn sie sind mit einem Druckverschluss ausgestattet, so dass man diesen an der Mütze annäht - so kann man die Bommel mal eben tauschen und die Mütze auch prima waschen.

Und ich unterfüttere den vorderen Mützenbereich immer mit Fleecestoff..... so ist es weicher, wärmer, windundurchlässig und das Make Up klebt nicht direkt an der Wolle ;o))

4 Stück sind schon fertig........eine schon von meiner Freundin Nina unterm Tannenbaum ausgepackt ;o))



maria & lilli














P.S: Jaaaaaa ich weiß um das  Thema ECHTFELL .... aber noch kann ich es für mich vertreten.....noch....


Euch einen GUTEN RUTSCH ins Jahr 2014!

Laßt es krachen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

maria & lilli

26. Dezember 2013

Weihnachten 2013

War NOCH schöner als geplant....

Am Heiligen Abend liebe ich es, total gammelig herumzurennen....also lange schlafen...schönes Frühstück... dann in Jeans und Schlabbersweatshirt zum Golfclub und ein bisschen das Turnier für den 27. Dezember  vorbereiten.... mit ein paar netten Golfern noch ein Glas im Clubhaus trinken....

Um 17 Uhr allerdings waren wir geniegelt und gestriegelt ( das EINZIGE Mal übrigens an den 3 Weihnachtstagen) in Essen bei meiner Tante und meinem Onkel zum Fest.

Lilli war richtig schlecht drauf - wer mein Kind kennt, weiß, dass das nie vorkommt und es lag tatsächlich an der immensen Spannung... so haben wir sehr schnell Bescherung gemacht um dann in aller Ruhe essen und quatschen zu können.

Da meine Tante eine vorzügliche Köchin ist, haben wir es uns gut gehen lassen können!!

Um kurz vor Mitternacht haben wir dann unser schlafendes Mädchen aus dem Auto ins Bett getragen und selber noch daheim am Tannenbaum gesessen und alles schön um den Baum herum drapiert.

Ich habe es als Kind geliebt, morgens im Schlafanzug zum Tannenbaum zu laufen und direkt zu spielen. Lilli geht es da wie wohl allen Kindern, nicht anders.

1. Weihnachtstag: Spätes und langes und tolles Frühstück. Spielen. Sekt. Abendessen bei uns mit meiner Mutter. Lecker. Handfest. Unkapriziös. Lego bauen bis fast Mitternacht.

2. Weihnachtstag:  Spätes und langes tolles Frühstück. Allerdings dann TRAINERSTUNDE (!) ( Ich habe einen Wahnsinns - Driver ** KLICK ** geschenkt bekommen!!!!!!) und dann sind wir 3 noch ein paar Bahnen Golf spielen gegangen. Mittagessen. Spielen. Abendessen. DVD mit Popcorn (kommt gleich noch ;o))

Fertig.

Genauso lief es auch in den letzten Jahren und ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich es an solchen Tagen liebe, eine sehr überschaubare Familie zu haben:O))

Dieses von Besuch zu Besuch von Essen zu Essen immer fein gezwirnt ist nix (mehr) für mich.

Mein Traum allerdings: Am 2. Weihnachtstag an den Tegernsee zu fahren....

Ich hoffe, ihr habt alle GENAUSO Weihnachten verbracht, WIE ES EUCH GUT TUT!

maria & lilli











P.S.: An meine GOLF-Girls..... noch macht ER nicht so richtig toll PLONG (mein Griff ist noch zu fest:o(( Aber der Pro kriegt das schon hin..... 150 Meter sind aber jetzt schon drin....also da geht was!

22. Dezember 2013

GOLF-Girls III & Boys dazu ;o))

Nun sind wir KOMPLETT!

Willkommen ALEXANDRA in unserer Runde!

Weihnachtstress kennen wir nicht - und so haben wir gestern um 13 Uhr mit unserem GOLF-Girls - Training begonnen und um 17 Uhr waren wir wieder daheim.... haben uns bis 23 Uhr via WhatsAPP vergnügt unterhalten um um kurz nach 6 Uhr heute früh weiter zu machen.

Mein Mann sagte dazu: "Habt ihr schon alle senile Bettflucht oder seid ihr so aufgeregt wegen dem Turnier heute?"

Jedenfalls war gestern wieder ein spannender Trainingstag - das Thema:

D I S T A N Z K O N T R O L L E


Doch zu erst gab es GESCHENKE - nach fast 11 Ehejahren war ich doch sehr überrascht, überrascht zu werden ;o))

Es gab ein hübsches Körbchen mit allerhand nützlichem Golfzubehör und ROSA Tees ;O))

Nach der üblichen Aufwärmrunde (Gott sei Dank OHNE Seilchen....) haben wir uns eingeschlagen und dann wurden alle kurzen Schläger von uns auf die zur Zeit damit zu erreichende Distanz getestet.

Ganz simpel - Pylonen in 10 Metern (was denkt der Pro von uns!!!!) 20 m .... bis hin zu 100 Metern wurden plaziert und wir haben dann mit dem Lobwedge, dem Sandwedge  dem Pitchingwedge, dem Eisen 9 und Eisen 8 jeder mit Pausen  = realistische Bedingungen - geschlagen und jeder Schlag wurde dokumentiert.
So haben wir in ein paar Monaten einen sehr guten Vergleich, was aus unseren Längen geworden ist....

Die Zeit verging wie im Fluge und wir haben dann noch in 2er Teams am Putting - Green immer im Wechsel vom Vorgrün gechipt und der Teampartner dann geputtet und dann wurde gewechselt.

Unsere Clubhausrunde dauert mittlerweile genauso lange wie das Training und das ist doch wohl ein super Zeichen .... !

Es gab heute Apfelwaffeln, Adventmuffins und Spekulatiustorte.....alles sowas von köstlich!!! DANKE an unsere Clubwirtin Dagmar Herbert  - wir sind so glücklich mit ihr!!! 



Heute wollten die beiden Sonntags - Herrengruppen dann im Zählspiel ihr Glück Können beweisen und wir Damen haben uns das nicht entgehen lassen und mitgespielt.

Allerdings im 4er Flight haben wir BESTball gespielt.

Um 10 Uhr war Treffpunkt auf der DrivingRange mit Weihnachtmusik, Glühwein,  Rundenverpflegung und die Herren bekamen auch noch ein Geschenk zu Weihnachten vom Pro.

Dann wurden bei den Herren die Flights zugeteilt und sie marschierten zum Tee 10, weil die hinteren Bahnen gespielt wurden.

Wir sind dann zum Absschlag 1 und haben gelost: Andrea & Christiane .... Petra & ich (Alexandra du hast  gefehlt!!!)

Es würde Seiten füllen, um euch den Spaß, die Erfahrung und die Gruppendynamik rüberzubringen...

Allerdings müssen folgende Aussagen mal für die Ewigkeit festgehalten werden:

1. Ohne Gras kein Spass.

2. Wenn schon Kacke dann mit Schwung.

3. Ein Baum besteht auch nur zu 98 % aus Luft. Warum trifft man dann die 2 %???

4. Andrea hat es drauf...... aber sowas von!

5. Christiane geht nicht mehr auf die Range - nur noch auf den Platz.

6. Petra MUSS mit einem Rescue die Fairwayschläge machen, denn ihre Abschläge sind mit dem Holz richtig gut! Also 2014 Fairway Hölzer üben!

7. Mir wurden die Hölzer VERBOTEN, da ich mit dem Eisen 7 schon so weit komme...

8. Wir haben nur an einer Bahn eine 7 gespielt - alle anderen Bahnen waren drunter - das kann sich doch schon sehen lassen!!!

Ich habe nie zuvor so viel Spaß am Training gehabt und kann ganz klar feststellen, dass man niemals im Einzeltraining solche Themen erarbeitet. Natürlich ist für den exakten Schwung der Einzelunterricht unverzichtbar aber für uns ist jetzt schon klar, dass wir den Winter durch trainieren und im Frühling weiter machen.



So ist zwar in der Weihnachtwoche kein Gruppentraining aber wir werden uns bei passendem Wetter (und wir sind echt nicht zimperlich!) am kommenden Samstag wieder auf die Runde begeben.













maria & lilli

P.S: Zur besonderen Erheiterung trug meine von meinem Mann bereit gestellt Golfausrüstung bei:

Der Trolley war aus dem vorigen Jahrhundert, das uralte Bag kippte immer runter, es war auch nur ein halber Schlägersatz enthalten und Hölzer bekam ich gar nicht.

Montag fahre ich in einen GOLFLADEN und kaufe mit der (nicht vorhandenen) Kreditkarte meines Mannes mal richtig ein:)))

Ich besitze zwar immer mal ein Golfbag und einen Trolley aber der wird auch schon mal "unter meinem Hintern" wieder wegverkauft....... by the way WO SIND MEINE WINTERgolfstiefel???

Wie war das mit dem Schuster ...

17. Dezember 2013

Sehr, sehr lecker!

Mögt ihr Rosenkohl?
Mögt ihr Bandnudeln?
Mögt ihr krosse Speckscheiben?
Mögt ihr Parmesan?
Mögt ihr Ziegenfrischkäse?
Mögt ihr Vogelfutter?


Dann ist DAS Rezept genau richtig für euren verwöhnten Gaumen :

Speckscheiben in der trockenen Pfanne auslassen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, beiseite stellen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel in Würfelchen andünsten.

Dann den geputzten und geviertelten Rosenkohl dazu. Salz und Pfeffer.

Die Bandnudeln abkochen.

Das Vogelfutter (Kernemischung von Seeberger) in einer trockenen Pfanne rösten.

Parmesan mit dem Sparschäler hobeln.

Auf dem Teller anrichten: Nudeln - Rosenkohl - Vogelfutter - gebröselter Ziegenfrischkäse - Speckscheiben - Parmesan - Pfeffer aus der Mühle


Sehr lecker!


maria & lilli ..... die Rosenkohl ECKELIG findet ;o))



P.S: Ich nehme immer nur BIO - Rosenkohl ..... der ist nämlich absolut kein bisschen bitter.



14. Dezember 2013

Golf - Girls II oder auch " Ich habe einen neuen Job"

Ja das war heute auch mal ganz neu für mich:

Ich bin jetzt S C H R I F T F Ü H R E R I N  unserer GOLF - Girls.........

weil es " so HERRLICH ist, mal eben bei Maria auf dem Blog das Programm des Trainings nachzulesen"  ;o))

Ich kann es euch nicht für jeden Samstag versprechen aber here we go....

Heute also:

Petra - Christiane - Andrea und ich: pünktlich um 13 Uhr (mehr oder weniger) am Treffpunkt Driving - Range für 90 Minuten (wir haben heute ganz schön überzogen;o)) gemeinsame GOLF - Zeit.

So nach 10 Minuten waren wir fertig mit den typischen Damengesprächen :" Was hast du für eine tolle Mütze auf...... ist dir die Hose auch warm genug.... jedenfalls macht sie einen knackigen Po....." der Pro wartete geduldig (wird ja dafür bezahlt)  - und dann ging das Aufwärmtraining los....

Laufen auf der Stelle, Körperwaage, Körperdrehung..... und SEILCHEN springen - wobei der mir nahezu unbekannte und scheinbar außerordentlich freche Golflehrer ZU MIR sagte:

" Jetzt hier mal kein Mädchen-Gehüpfe mit wechselnden Beinen sondern zackig Beine zusammen und los geht´s".

Na der wird mich noch kennen lernen!!!


Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema...  Aus welchen Schlagtechniken besteht das Kurze Spiel:

Putt - Chip - Pitch - Bunkerschlag - Dosierte Rettungsschläge (kein Scheiß!)

1. Grundbewegung

2. Distanzkontrolle

3. Abflugwinkel

4. Flüghöhe

5. Hanglagen

6. Schlechte Ball-Lage


Dann haben wir uns eingeschlagen und es wurde ein kleines Spiel der besonderen Art gemacht:

Abschätzen der Distanz zu verschiedenen Zielen.... das war ja mal der Witz schlechthin: Petra war der aufschlussreichen Meinung, dass Männer einfach sagen: " Bis zur nächsten Ampel, da rechts - dann nach 124 Metern links und nach 12,5 Metern haben sie die Frittenbude XY erreicht.

Frauen sagen eher : " An dem nächsten Blumenladen rechts, dann am Fingernagelstudio links....."

Am Ende waren wir uns einig - SOOOO schlecht sind Entfernungsmesser ja nun auch wieder nicht.... auf meinem Wunschzettel steht schon von GOLFbuddy die neue Uhr (leider noch nicht auf dem Markt aber ab Frühjahr bei uns im Pro-Shop)

Dann ging es auf die Runde:

Eisen 7, Eisen 9, Putter, Bälle und Tees.

Unsere jeweiligen Abschläge wurden gefilmt (kann leider hier die Videos nicht hochladen) - denn wir machten alle EINE GUTE FIGUR aber das Ergebnis war höchst unterschiedlich :o))

Dank einem Abschlag GEGEN die Bäume und einer Landung ZWISCHEN den Bäumen konnten wir wunderbar testen, welches Auge unser STARKES Auge ist. So erliegt man dann jeder Menge optischer Täuschungen und muss lernen, das Auge auszutricksen um gelungen aus so mancher misslichen Lage wieder heraus zu kommen.

Sehr witzig als Rechtshänder linkshändisch den Ball aus dem Gemüse zu bekommen, um einen Strafschlag zu umgehen!

Wir haben die ganze Zeit Abstände geschätzt, dann mit dem Entfernungsmesser gemessen, und sehr gründlich mit mehreren Bällen das KURZE SPIEL geübt.

Eingelocht und ab zum 19. Tee.

Mädels - ich bin schockverliebt in euch!

Es ist etwas ganz anders, euch mal eben im Büro zu erleben..... nun mit euch so schöne, irre lustige und lehrreiche Stunden verbringen zu dürfen!

Ich würde a.) niemals bei dem Wetter freiwillig da raus gehen und Golfen und b.) ist es überhaupt sonst nicht möglich, in 30 Minuten Trainerstunde so umfassend diese ganzen spannenden Themen zu erarbeiten.

Zudem man beim Zuschauen noch mal mehr lernt und seine eigenen Fehler und Schwächen wunderbar gespiegelt bekommt.

Es ist so schön mit euch!

maria & lilli




Petra bei der Körperwaage und unsere WhatsApp Administratorin  und überhaupt eine erstaunliche Frau!




10. Dezember 2013

Im Dezember hab ich FREI ;o))

Das Programm im Dezember NORMALERWEISE war immer:

Knokke oder Sylt, zig Einladungen, jede Menge Geschenke besorgen, Weihnachtsmarkt, Plätzchen backen  und unzählige Weihnachtskarten basteln und schreiben....nebenher dann noch arbeiten und, und, und...

In diesem Jahr läuft es mal gaaaanz anders:

Ich bin fertig.

Nur noch Geschenke verpacken und sonst nix.

Urlaub gestrichen wegen schulpflichtigem Kind (große Freude für das Konto - aber auch NUR für das Konto ;o))

Einladungen sind alle gut verteilt ohne Stress.

Geschenke alle besorgt. Wirklich ALLE!

Plätzchen backen auch erledigt.

Weihnachtskarten wurden in diesem Jahr "Karten zum Advent" samt einer Überraschung - WINTERZucker, WINTERmarmelade und Kekse.


WINTERmarmelade....der Löffel zum Glück

WINTERzucker.....1 TL Geborgenheit

Das steht auf den Aufklebern...... passt doch perfekt!

Und Weihnachtsmarkt: 3 x Soest, 1 x Neheim - fehlt nur noch unser typischer, montaglicher  Münsterbummel...und den haben wir mittlerweile gestern auch erledigt und es hat uns NICHT GEFALLEN.... selbst für einen Montag war es furchtbar voll... nix für uns! Unsere Münstermontage gibt es erst wieder 2014!


Entspannt lehne ich mich zurück .........
 



maria & lilli

















Rezept WINTERzucker:

200 g brauner Zucker und 200 g feiner weißer Zucker werden vermischt mit folgenden Gewürzen:

Zimt, Anis, Nelken, Muskatblüte, Koriander und Kardamom

Also quais alles, was man für einen schönen Lebkuchenteig benötigt... Ihr könnt die Gewürze im Thermomix wunderbar fein schreddern. Oder schon fertiges Lebkuchengewürz kaufen ....

Ihr würzt damit dann: Apfelsaft, Orangensaft, Kaffee, Tee, Glühwein, Milchreis, Sahne zum Kuchen oder zu Waffeln, Waffelteig, Rotkohl, Wildgerichte.....und die WINTERmarmelade.


Rezept WINTERmarmelade:

500  g Äpfel, geschält und geviertelt
2      EL Rosinen in 3 EL Rum eingelegt
1      TL Zimt
1      EL Winterzucker (siehe oben)
250  g Gelierzucker 2:1

Im Thermomix die Äpfel kurz auf Stufe 4 zerkleinern und dann die restlichen Zutaten hinzugeben.
Varoma - Stufe 1 - 7 Minuten.

In heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.



8. Dezember 2013

GOLF - Girls.....

Oder WAS macht der Golfer denn so im Winter?

In den vergangen Jahren haben wir im Winter immer deutlich vergünstige 10er Karten für das GOLFtraining im Winter angeboten.

Der ein oder andere Golfer war damit sehr glücklich.

In diesem Winter machen wir mal etwas ganz anderes:

Es werden Gruppen von maximal 6 Teilnehmern zusammengestellt, die den gesamten Winter durch von Dezember bis März 1 x pro Woche für 90 Minuten trainieren.

Von den bereits 5 Gruppen haben schon 3 Gruppen eine eigene WhatsApp Gruppe gegründet. Dort kann man sich zum Training verabreden, Hausaufgaben besprechen (ja - Regelfragen gibt es!!!) oder den ein oder anderen Golfer - Witz austauschen ;o))

Wir sind die GOLF - Girls ;o)) Andrea, Petra, Christiane und ich und evtl. kommt noch Alexandra dazu.....

2 weitere Gruppen formieren sich gerade und das Konzept geht auf - denn in der Gruppe läßt sich der (winterliche) Schweinehund viel besser überwinden!

Trainiert werden Koordination, Kondition (!), Technik, Strategie und Anpassungsfähigkeit.

Um euch einen kleinen Eindruck zu geben, was wir gestern gemacht haben:

1. Aufwärm - Übungen natürlich immer vorab!

2. Dann haben wir ein Zirkeltraining beim Putten gemacht und jeden der 18 Putts dokumentiert.
 Das fand ich spannend, denn von 18 Putts gingen nur 2 rein aber 16 RECHTS dran vorbei oder verhungerten vor dem Loch... aber immer rechts! Daran wird jetzt gearbeitet.

3. Auf der Driving Range ging es im Schwerpunkt um Balance. Balance und Rhythmus sind die Grundpfeiler des Golfschwungs.

Sehr komisch war es, mit geschlossenen Augen zu spielen. Wir haben JEDEN Ball getroffen und konnten es kaum glauben.

Und dann mussten wir als Rechtshänder LINKS herum spielen.... Christiane als Linkshänderin dann RECHTS herum.

Was haben wir uns angestellt....

4. Das Winter - Training wird realitätsnah gestaltet - das heißt man kloppt nicht eimerweise Bälle sondern macht alles im realen Tempo: Probeschwung, langer Schlag, Probeschwung, Pitch...... dann auch mal mit nur einem Schläger ein paar Bahnen spielen, um sein Tempo zu spüren, in Vorbereitung auf eine zukünftige Damenmannschaft wird bei uns vor allem das Denken  und Spielen als Mannschaft gefördert  oder auch mal ein Golfvideo im Clubhaus zu schauen bei ganz, ganz miesem Wetter.

Nach dem Training lockt das Clubhaus im gestrichenen und frischen Glanz mit unserer neuen Clubwirtin Dagmar Herbert. Sie ist eine extrem gute Bäckerin und macht sogar die Plätzchen zum Kaffee selber! Sehr lobenswert und lecker!





Ich freue mich schon richtig auf den nächsten Samstag und bin sogar hoch motiviert in der Zwischenzeit auch zu trainieren...

maria & lilli

5. Dezember 2013

Geschenke TIP.....

Im letzten Jahr bekam ich von meinem Mann einen ganz tollen Adventskalender (Advent an dieser Stelle mit D geschrieben... der aufmerksame facebook - Leser erkennt den Gag;o)) geschenkt und war hin und weg! (Okay ich musste schon DEUTLICH auf diesen speziellen Wunsch hindeuten - also quasi ZWINGEN;o))

In diesem Jahr bekam ihn meine Freundin Conny von mir zum Advent - Ich finde ihn soooo schön!

Badezusätze.... Tees....Bodylotionen mit Spachtel im Karton - an alles ist gedacht...Gewürzmischungen mit Rezepten dazu....

Alleine der Duft, wenn man den (schönen!!!) Karton öffnet... WAHNSINN!

Schaut mal bei HACH Lieblingsstueck.de... er ist von Susanne Kaufmann! Bekommt man sicherlich auch Ende Dezember mit Prozenten ;o))

Nächstes Jahr bin ich wieder dran... und wenn ich ihn mir selber........ (aber mein Mann liest den Blog ja auch gerne ;o))


364 geteilt durch 24.... wären etwas mehr als 15 Adventskalender, wenn ich TÄGLICH ein Türchen öffnen wollte....okay vergiß es ...


maria & lilli










P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet - DARF SIE BEHALTEN!!!!