27. April 2014

Spargel - Liebe 1

Ich liebe Spargel.

Und ich habe ungefähr 4 Trillionen Spargelrezepte. Überhaupt habe ich so unendlich viele Kochbücher und Rezepteblätter, daß ich in diesem Winter begonnen habe, mir endlich einmal Ordner anzulegen mit einer guten Struktur.
Immer wieder wühle ich mich durch diese lose Blattsammlung und brauche mehr Zeit um ein Rezept zu finden, als um es zu kochen!!!

Nun gibt es Ordner für FISCH & FLEISCH, GEMÜSE, BACKEN SÜSS & HERZHAFT, THERMOMIX, 5 ELEMENTE KÜCHE und DESSERTS.

Es war eine unglaubliche Arbeit,  über Jahre gesammelte Rezepte dort in Klarsichthüllen einzusortieren aber das Ergebnis ist grandios!

Ich möchte euch gerne ein paar meiner liebsten Spargelrezepte vorstellen und heute geht es los mit:

Rigatone mit Thaisauce ....sie sollte ein bisschen so schmecken wie auf Sylt bei Gosch und

 SIE TUT ES!















DAS kauft ihr ein:

1 bis 1,5 Kilo weißen Spargel

1 Knoblauchzehe
2 Schalotten
5 Möhren
5 Lauchzwiebeln
2 EL bestes Olivenöl
Wasser
1 Würfel Hummerpaste
1 TL Currypaste
weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz, Estragon (wenig - sonst wird es seifig vom Geschmack!), Zitronengras
250 g Sahne

Evtl: Flußkrebse, Scampis, Bündner Fleisch


Und SO geht es:

Ihr gebt das Olivenöl in eine Pfanne.
Den klein geschnittenen Knoblauch und die gewürfelten Schalotten  dazu.
Die Möhren schälen, in Scheiben ( schräg schneiden!!!! - sieht viel schöner aus!) oder in Streifen dazu. Andünsten.
Mit Wasser so ca. 200 ml aufgießen.
10 Minuten schmoren.
Dann die Lauchzwiebeln in schrägen Ringen dazu.
Sahne und Gewürze dazu.
Hummerpaste reingeben und nun die Flamme hoch stellen und aufpassen! Jetzt beginnt der Verdickungsprozess und ihr steht bitte mit einem Messbecher mit Wasser bereit und rührt....wird es zu dick, müsst ihr Wasser nachgießen.

Jetzt schält ihr den Spargel, schneidet ihn in ca 8 cm schräge Stücke und gart ihn knapp. Ich nehme dafür immer den hocharomatischen Minispargel - fluche beim Schälen herum weil ich das kein bisschen meditativ sonder eher ätzend finde....
Gart ihn in Wasser, Weißwein, Puderzucker, Salz, Butter.
Normaler Spargel dürfte nach maximal 15 Minuten fertig sein! Der Spargel liegt ja noch in der warmen Sauce und gart dort noch bis zum Servieren nach - und nix ist schlimmer als labberiger Spargel!


Nun kocht ihr  Nudeln. Schön dazu sind Rigatone.
Wir essen ja nur Dinkel und da ist die Auswahl nicht so groß. Ich habe aber in der letzten Woche in einem tollen Biosupermarkt in Dortmund kleine Maccharoni aus Dinkel entdeckt - die werde ich beim nächsten Mal nehmen!

Das Essen ist sehr schnell zubereitet - und wenn ihr euch den Spargel beim Spargelbauer schälen lasst noch schneller!
Knapp 30 Minuten und ihr könnt genießen!

Dazu schmeckt absolut gut:

- Krebsfleisch, welches ihr in die Sauce gebt.

- Scampis, die ihr auf einem Holzspießchen oder Rosmarinzweig  aufsteckt und in Olivenöl & Chilie & Knoblauch bratet und dann über das angerichtete Ragout legt.

- Bündner Fleisch in dünnen Scheiben vor dem Servieren auf den angerichteten Teller drappieren.


Wir finden es auch als fleisch - und fischlose Variante köstlich.


maria & lilli

P.S.:  Da Lilli Spargel ganz furchtbar findet mache ich das Ragout schon etwas feurig.
Dazu koche ich einfach eine Chilischote oder 2 kleine mit.....blöd nur, wenn man sie vor dem Servieren vergisst herauszufischen.... und der Mann drauf beißt ;o))

P.P.S: Ich habe überschlagen durchgerechnet: Ich müsste 312 Jahre alt werden um all die gesammelten Rezepte auch mal in die Tat umzusetzen;o))

Wenn sich jemand finden würde, der mir bei gleichem Gehalt 1 Jahr ZEIT gib um jeden Tag ein neues Gericht auszuprobieren und hier zu posten...BITTE MELDEN!






20. April 2014

Frohe Ostern und die Biotonne....

Frohe Ostern wünschen wir!







Sehen diese Mini - Gugels nicht süß aus?????


Wer hat sie gegessen?


Die Biotonne!!!!!!!

Da wollte ich es mir mal so richtig einfach machen......Fertigbackmischung ZITRONENKUCHEN aus dem Supermarkt.
Ich wusste gar nicht, dass Backen so easy sein kann!
Dann ordentlich Lebensmittelfarbe dazu gekippt. Kind außer sich vor Freude wegen SO SCHÖN BUNT.
Gingen auch prima aus den Silikonförmchen heraus. Sahen süß aus. Waren schön bunt.
Dann die 1. Enttäuschung: Diese niedlichen bunten Eier....Lilli probierte sie und rannte innerhalb von Sekunden zum Mülleimer und sagte WIEDERLICH!

Dann haben wir die Gugelhupfe probiert....und rannten beide zum Mülleimer: WIEDERLICH!!

Unsere Geschmacksnerven haben sich anscheinend derat an BIO und NATÜRLICH gewöhnt, dass wir mit den ganzen E Sonstwas Zusätzen irgendwie nicht mehr klar kommen.

Schon ein bisschen schade......wenigstens schmeckt uns Schokolade immer noch ;o))

Aber süß sahen sie aus!

maria & lilli

10. April 2014

Please PEACE ;o))

Es ist bei uns schon eine kleine Tradition, dass die Menschen, die mit unserer Tochter mehr wache Zeit verbringen als wir...... zu Ostern und zu Weihnachten beschenkt werden.

In der Schule sind das die 5 bis 7 Damen aus der Offenen Ganztagsschule ( je nachdem, ob es gerade Praktikanten dort gibt) , die Sekretärin und die Klassenlehrerin.

Lilli fand das zwar ungerecht und meinte der Hausmeister, der Musiklehrer und die Religionslehrerin müssten auch etwas bekommen aber....... das führt ja irgendwann ins Unendliche :O))

Die Idee hatte ich schon lange: NACHbasteln!

Die genialen PEACE - Ketten von Nina-Su´s Diy. *KLICK*

Sie hat einen wunderschönen, inspirierenden Blog namens " Kleines feines Nestchen" und dort habe ich vor einiger Zeit die Ketten bewundert und bestaunt.

Der Fantasie sind hier nur wenige Grenzen gesetzt und wenn man die 1. Kette gebastelt hat (oder den Ehemann daran setzt......ich meine der ist einfach immer besser im logischen Denken und dann muss er da eben mal schnell aushelfen ;o)) Ist ja auch DER, der Lilli immer Montags in Münster bei Rituals jeden der 10 Fingernägel in einer anderen Farbe anmalt!!!)
Die restlichen Ketten habe ICH dann aber mit Lilli gemacht....nur mal so zum Geraderücken des Images ;o))


Also kauft den Bastelladen leer und legt los:


















P.S. In Münster gab es nur noch 9 Verbindungsringe......da mittlerweile schon ein paar Bestellungen bei mir eingegangen sind...GEDULD!


maria & lilli

8. April 2014

Grüne Smoothies & Co

Wir sind  ja nun seit 2 Jahren absolute Liebhaber von GRÜNEN SMOOTHIES....

Da ich immer wieder danach gefragt werde, WAS wir (eher der Ehemann... denn der ist morgens der Mann am Mixer) da rein geben, schreibe ich euch mal ein bisschen etwas dazu auf:


Begonnen hat alles vor 2 Jahren, als ich in der Buchhandlung über das Buch:

"Grüne Smoothies" GU Ratgeber Gesundheit von Dr. med. Christian Guth & Burkhard Hickisch

gestolpert bin. Nix im Leben ist umsonst dachte ich sofort....(daneben lag
 " Wechseljahrsbeschwerden..." aber man muss sich ja nicht immer angesprochen fühlen...höhöhö)

Jetzt hatte ich das Buch. Und einen Thermomix mit undichtem Dichtungsring. Und einen Ehemann - der sich mit Wildkräutern wirklich super auskennt.
Mann ging sammeln. Mann wusste nicht, dass der Dichtungsring nicht mehr dicht schließt.
Mann mixt. Mann motzt.

RIESEN - Schweinerei..

Ich habe dann einen neuen Dichtungsring und dem kleinen Blender als Ausprobier - Mixer  bestellt.

Und damit begann nach einer kurzen aber putzintensiven Startschwierigkeit unsere Liebe zu den Grünen Smoothies.



Smoothie für Einsteiger & Feiglinge:

Banane....viel Banane
Mango.....viel Mango
Feldsalat
Gänseblümchen
junge Löwenzahnblätter
Wasser





Smoothie den kein Mensch braucht:

Mit Grünkohl.....

Lasst es weg - ist ekelhaft aber sehr gesund....egal - ich nehm den Grünkohl lieber warm mit Mettwurst!

Und mit Ruccola...

Finde ich auch furchtbar!



Smoothie für Blinde:

Mit Erdbeeren..... sieht ätzend aus - schmeckt auch nicht besonders...
Alles was ROT ist wird seltsam
Also Erdbeeren lieber als Törtchen!



Wir nehmen immer gerne:

Als Obst etwas Banane und etwas Mango, Kiwi, Birnen.....
Da variieren wir nicht mehr groß, denn das Obst hat eigentlich nur den Sinn, den Smoothie etwas milder im Geschmack zu machen.....
Wir essen Obst lieber am Stück als Zwischenmahlzeit.

GRÜNES: (selbstredend immer BIO:...ich bin die, die jedem Kunden im Biomarkt das Grünzeug von den Kohlrabis abquatscht...)
"Ach haben sie Kaninchen?"....... Nein, wir essen das selber :o))

- Kohlrabiblätter
- Rote Beete- Blätter
- Radieschenblätter
- Spinat
- Feldsalat


Dann geht der Mann in den Garten (wir haben das echt ALLES ums Haus herum und seitdem muss ich auch endlich kein Unkraut mehr wegmachen....Mann sagt immer UNKRAUT gibt es nicht, das sind WILDKRÄUTER!
Wenn du tolle Wiese willst, dann geh golfen ;o))

- junge Löwenzahnblätter
- Brennesselblätter
- Giersch
- Gänseblümchen
- Skorbutkraut (aber nur vor der Blüte)
- Gundermann
- Blätter von der Birke, Kastanie, Ahorn und Linde


Ich bekomme immer noch 1 BE frisch geflockte Haferflocken dazu, denn ich muss ja eine gute Grundlage für meine morgendliche Insulingabe haben.

Und 1 TL Omega 6 Öl.....zum einen super gesund und zum anderen dauert dann die Verstoffwechslung noch länger und mein Zucker ist schön stabil.

Von Ackerschachtelhalm bis Wilder Senf....von Ahornblättern bis Wilder Wein.....von Apfelblättern bis Stachelbeerblätter.....von Ackerwinde bis Witwenblume..... es gibt so unendlich viel Grünzeugs am Wegesrand - kostet nix und macht uns fit!

Lilli bekommt den Smoothie mit Hafermilch.
Da sie morgens nicht frühstücken mag, hat sie durch die Hafermilch und die Banane (sie bekommt eine halbe Banane da rein) schon mal genug Power um die Schule bis zur großen Pause zu schaffen.


Nachdem wir über 1 Jahr mit dem kleinen Blender gearbeitet haben fand ich uns erwachsen genug für ein Profi-Gerät.
Schön finde ich die alle nicht aber die Entscheidung fiel dann für ein VITAMIX - Model in Edelstahldesign.
Und die sind alle teuer. Aber sowas von.
Die Profigeräte und nur diese - mixen so fein, dass sämtliche Nährstoffe, Mineralstoffe, Vitamine und Co so gut zerkleinert werden, dass der Körper bestmöglichst versorgt wird. Die Zellwände der Pflanzenteile werden aufgebrochen und das kann eben nur ein Hochleistungsmixer.

Und der Unterschied zum Entsafter ist:
Es findet beim Mixen keine Oxidation statt - soagr nach 3 Tagen kann man den Smoothie noch trinken!
Es entsteht kein Abfall - der Trester - weil alles verwertet wird!
Die Fruchtzuckeraufnahme ist deutlich verlangsamt und somit hat meine keine Blutzuckerspitzen sondern eine gute Verteilung der Energie auf Stunden.


Die Nährstoffe sind unheimlich reichhaltig:
So hat die Rote Beete in der Knolle 16 mg Kalzim und in den Blättern 117 mg.
Vitamin A ist in der Knolle mit 33 IE vertreten und in den Blättern mit 6.326 IE.
Vitamin C in der Knolle 4,90 mg und in den Blättern 30 mg.
Eisen ist in einem Weißkohl ,05 mg  - im Franzosenkraut (wäschst auch überall!) 14 mg.
Kalzium im Feldsalat 35 mg und im Gänseblümchen 190 mg!

Und das ist nur EIN Beispiel für den gesunden  Reichtum in dem grünen Smoothie!

In dem oben genannten Buch sind so tolle Rezepte: Anti - Aging und Schlummerdrinks, Stoffwechselpowertage und Darmreinigung!

Lest euch mal ein bisschen ein....es gibt so gute Seiten dazu:

Gerne bin ich hier: *KLICK*

Und hier haben wir unsere beiden Mixer gekauft: *KLICK*

(Man kann ihn sogar in ein paar Raten abzahlen..... das ist doch auch eine tolle Lösung, wenn das Konto nicht gerade überquillt.)


Und nun...viel Freund beim Mixen und immer fitter werden!

Löwenzahn

Gänseblümchen

Skorbutkraut

Skorbutkraut

Giersch

Birkenblätter

Brennessel

Gundermann

Wildkräuter

Aus dem Kühlschrank

Ab in den Mixer

Wasser dazu und MIX IT BABY!

Morgens 7:00 Uhr bei Schneiders am Frühstückstisch

maria & lilli