29. November 2015

Küchen Partys....

Küchen Partys sind immer die BESTEN!

So waren wir gestern  bei Susanne & Ralf eingeladen.

Ralf ist bei meinem Mann in der Wintergolf - Gruppe - den Powerdrivern........Ja, das sind die wahren Helden der grünen Wiese ;o))

Da haben Ralf & Susanne sich überlegt, die Männer aus der Gruppe zum weihnachtlichen Zusammensein einzuladen samt Ehefrauen & Kindern.

Wo kann man das besser machen, als im richtig guten Lounge - Bereich in ihrem Küchenstudio!!!!

Ich kannte die Location bereits von dem wundervollen Weihnachtskonzert im vergangenen Jahr ... genial!

Solltet ihr also über eine neue Küche nachdenken: SPECHT KÜCHEN in Kamen kann ich euch nur ans Herz legen.

Und solltet ihr einfach nur mal einen Kochkurs machen wollen....dann klickt bald mal hier.... noch sind die Termine für 2016 nicht online, aber ich bin auch schon ganz gespannt!  : *klick*

Susanne & Ralf - Wir danken euch ganz herzlich für den so netten Abend!!!























maria & lilli & frank


Ach so...... da wir NICHTS mitbringen sollten, haben wir gebacken.... ist ja fast wie NICHTS!

Cantuccinis lieben wir seit Jahren.... Das Rezept habt ihr hier bereits : *klick*

Und die Florentiner sind so wahnsinnig gut - Das Rezept ist von der verstorbenen Schwiegermutter Ingrid von meiner Freundin Conny. Wir machen sie seit bestimmt 15 Jahren immer und immer wieder.
Macht ihr sie auch! Ich mag weder Orangat noch Zitronat noch Mandelblätter sonderlich gerne .... aber diese Florentiner esse ich für mein Leben gerne.

Besonders schön sind sie in RIESENGROSS oder in EUROSTÜCKKLEIN.

So macht ihr sie:

200 g Sahne in einem Topf heiß werden lassen.
100 g Zucker unterrühren.
Etwas Vanille dazugeben.
30 g Butter unterrühren. Alles auflösen lassen.
Den Topf von der Kochplatte nehmen.
100 g Orangat und
100 g Zitronat mit einem schweren Messer kleiner hacken. Unterrühren.
350 g Mandelblätter unterrühren.
60 g Mehl unterrühren.

Jeweiles eine kleine oder eine große Menge Teigmasse auf ein mit Bachpapier belegtes Backblech geben und zu einem Berg formen.
1/8 einer Belegkirsche darauf geben.
20 Minuten bei 180 Grad backen.
Sofort mit einem Messer vom Backblech lösen.
Nach dem Abkühlen mit dunkler Kuvertüre bestreichen.
In gut schließenden Dosen mit Lagen von Pergamentpapier dazwischen aufbewahren.