7. Dezember 2015

Aus der Wichtelwerkstatt - Teil IIII

Ich finde ja gekaufte Postkarten für die Weihnachtspost schön. Sehr schön. Und sehr teuer.

Die, die mir in diesem Jahr gefallen haben kosten mal locker 5 €. Davon brauche ich dann aber auch

40 Stück..... da schlägt mein nicht vorhandener Geiz durch!!!!!!!!

Lilli ist jetzt in einem Alter, wo man Gebasteltes nicht nur an den Kühlschrank hängt, sondern auch öffentlich zeigen kann.... also dachte ich: Machen wir selbst!

Inspiriert durch die liebe Debora, die ich leider nicht davon überzeugen kann endlich mal einen Blog zu beginnen - denn ALLES, was sie zaubert ist OH WIE SCHÖN IST DAS DENN!!!! - haben wir uns an die Postkarten gewagt.

Das Schwierigste daran war eindeutig das Farbkonzept - Lilli wollte schon wieder Pink & Orange & Rosa & Rot.... ich wollte ANDERS.

Der Kompromiss ist gut geworden und hat richtig viel Spaß gemacht!


Was ihr benötigt:

Klappbare Postkarten
Umschläge
Tonpapier in den Farben eurer Wahl
Schönes Band
Sternmotiv - Locher
normaler Locher
Silberstift oder Goldstift oder eine Farbe eurer Wahl
1 Glas
1 Bleistift
Buchstabenstempel
Stempelkissen in den gewünschten Farben


So macht ihr es:

Zuerst kocht ihr euch einen Tee. ( Glühwein geht aber auch prima ;o))
Dann beginnt ihr, Unmengen von Sternen zu produzieren.
Ihr locht mittig oben auf der Karte 1 Loch um dort das Band für die Schleife durchzuziehen.
Dann malt ihr mit einem Glas und einem Bleistift einen Kreis auf die Karte, das hilft den Kindern, die Sterne zu platzieren.
Nun fleißig die Sterne mit Klebeklecksen versehen und aufkleben.
Jetzt könnt ihr noch einen Spruch auf die Front stempeln.... oder schreiben....


Fertig! Kostet ca. einen Euro pro Karte.  Das gesparte Geld könnt ihr mir dann umgehend auf mein Konto überweisen ......... oder euch Schuhe kaufen ;o))












maria & lilli